Onlinemagazin seit 2003

Porzer Illustrierte     Das Onlinemagazin seit 2003

Porz Köln NRW News Porzer Illustrierte www.porz-illu.de

16 Stadtteile, viele Veedel                                                               

Highlights 2021: 16 Orte, die Du in Porz besuchen solltest!

  • Poll
  • Urbach
  • Wahnheide
  • Zündorf

Unser TV (folgt)                                                                               

Sie sind hier

Europa

Die meisten Bürger in Deutschland haben ein falsches Bild von Europa im Kopf
Das falsche Bild, das in viele unserer Köpfe eingepflanzt wurde hat viel mit Politik zu tun, daher vorab etwas Politik

Die meisten Westeuropäer denken Deutschland sei in der Mitte und Polen in Osteuropa und mit Russland fängt dann Asien an. Ja Russland ist auch sehr viel Asien, aber auch sehr viel Europa. Europa ist sehr viel größer als es viele im Kopf haben. Es ist die Heimat der Menschen mit der hellen Haut, den bunten Augen und den bunten Haaren. Europa hat eine wunderbare Natur und könnte ein Paradies sein, Natur sehr vielfältig und Kultur über Jahrtausende progressiv entwickelt. Europa war in der Vergangenheit oft ein Schlachtfeld.
Der europäische Kontinent trägt ca. 741,5 Mio. Menschen, das sind ca. 9,9% der Weltbevölkerung, eine Zahl die man sich gut merken kann, aber abnimmt da die Weltbevölkerung immer noch gegen jede Vernunft ansteigt.  Europa ist nach Asien der dichtestbesiedelte Kontinent. Osteuropa ist relativ dünn besiedelt. Westeuropa ist extrem dicht besiedelt und ist dennoch Ziel von Migration. Die Niederlande und NRW sind neben Taiwan und Südkorea die global dichtestbesiedelten entwickelten Flächenländer.
An welchen Schulen vermittelt wurde, das Russland nicht zu Europa gehört? Jedenfalls ein verbreitetes Unwissen, wahrscheinlich eher ein Produkt von massiver jahrzehntelanger, antirussischer Propaganda selbst in Bezug auf vereinbarte Tatsachen der Geographie, halten wir uns an Tatsachen.
Da Europa aber größer ist als die EU befindet sich Deutschland auf jeden Fall im Westen Europas und Polen eher noch im Westen als in der Mitte. es ist einfach so,
Im Osten gibt es Russland, im Westen die große EU.

 
Hier die einfache Faustegel:
Die Fläche Europas ist ungefähr 10,5 Mio. und der europäische Teil Russland macht fast 4 Mio. aus, die EU wäre ohne Brexit bei 4,38 Mio. nach dem Brexit etwas über 4 Mio. In den EU Staaten leben ca. 75% der Einwohner Europas.
Teilung im Großen wie im Kleinen, Staaten lassen sich teilen und einverleiben, aber ein Kontinent?
Jüngste Veränderung: Die Abspaltung GBs von der EU schwächt die EU nach Zahlen und verstärkt das Gewicht Russlands und der USA in Europa. Die USA werden mutmaßlich versuchen weitere EU Staaten aus dem Verbund zu lösen, die Staaten die sehr eng an Russland angelehnt waren sind inzwischen dezimiert und zumeist an die NATO angebunden. Zuletzt wurde die Ukraine vom Westen zerrissen. Teile die Länder und herrsche über sie, der Grundsatz wurde bereits gegen EX Jugoslawien umgesetzt. Die Ergebnisse, insbesondere jene Länder mit hohem muslimischen Bevölkerungsanteilen Bosnien und Kosovo sind wirtschaftlich, strukturell kaum überlebensfähig.  In weiteren Ländern herrscht das organisierte Verbrechen. Divide et impera (lateinisch für teile und herrsche) ist eine Redewendung; sie empfiehlt, eine zu besiegende oder zu beherrschende Gruppe (wie z. B. ein Volk oder eine Klasse) in Untergruppen mit einander widerstrebenden Interessen aufzuspalten. In Großbritannien ist ein Kampf um die Positionierung entbrannt, dieser spaltet das britische Volk, allerdings waren Briten immer besonders skeptisch gegenüber Kontinataleuropäer und desto weiter östlich umso skeptischer. Am Ende der britischen Positionierung kann eine Finanzkapitalistische Steueroase stehen oder eine neue und echte Verbrüderung mit dem Rest Europas. Immerhin waren Römer, Sachsen, Angeln Kontinentaleuropäer und immerhin hatten die Kelten ihr Herz in der Eifel. Die Briten sind Europäer, die Opfer ihres eigenen Imperialismus geworden sind. Sind sind warnendes Beispiel für andere Westeuropäer, die ähnliche Entwicklungen genommen haben. Am anderen Ende des Kontinentes haben die Russen in den vergangenen Jahrzehnten die größten Opfer für eine Annäherung an den Westen gebracht, die barsch insbesondere von den Briten abgekanzelt wurde. So wurde Russland zur Rekonstruktion gezwungen wenn es nicht auf dem Kurs des Ausverkaufs und der Plünderung unter Jelzin weiterhin untergehen wollte. Ohne GB hat die EU eine reelle Chance auf größere Eigenständigkeit und Freiheit zur freundschaft mit Osteuropa. Durch Teilung soll erreicht werden, dass die Teilgruppen sich gegeneinander wenden, statt sich als Gruppe vereint gegen den gemeinsamen Feind zu stellen. Auf Europa bezogen gibt es keinen echten Feind es gibt nur massive Versuche von Aussen Europa zu spalten, es gibt ausserhalb Europas natürlich antieuropäische Interessen, diese gilt es zu erfolgreich zu verdrängen. So werden aktuell sehr erfolgreich das Proletariat und die Mittelschichten ethnisiert und kulturell, ethnisch gespalten. So werden Minderheiten politisch bevorzugt behandelt und so wird eine Gesellschaft immer diverser, beherrschbarer durch Lobbyismus (Stellvertreterpolitik). Gleiches gilt im Umgang mit Staaten, die Fläche der Staaten und deren Anzahl ändert sich, die Fläche Europas eher weniger (Landnahme durch Wasser, Landgewinnung, Vulkaninseln...).
Die Mitte

Der Mittelpunkt Europas muss also irgendwo westlich von Russland liegen, das ist mal sicher. Die Mitte müsste im westlichen Weissrussland liegen aber darüber wird seit Jahrhunderten gestritten.
Die Liste der Länder Europas führt aktuell 47 Länder des Subkontinents Europa (dem westlichen Zipfel Asiens wenn man so will)
Die zehn größten Länder nach Fläche in Europa in Quadratkilometer
 1 Russland            3.955.800   (zzgl. der Krim 27.000 entsprechend mehr)
 2 Ukraine                  603.700 (abzgl. der Krim 27.000 entsprechend weniger)
 3 Frankreich             543.965
 4 Spanien                 504.645
 5 Schweden             449.964
 6 Deutschland         357.121
 7 Finnland               338.144
 8 Norwegen            323.759
 9 Polen                    312.685
10 Italien                  301.336
Größer als 200.000
11 Großbritannien, 12 Rumänien, 13 Weißrussland,
Größer als 100.000
14 der europäische Teil Kasachstans, 15 Griechenland, 16 Bulgarien, 17 Island
Größer als 75.000
18 Ungarn, 19 Portugal, 20 Serbien, 21 Österreich, 22 Tschechien,
Größer als 50.000
23 Irland, 24 Litauen, 25 Lettland, 26 Kroatien, 27 Bosnien und Herzegowina
Größer als 25.000
28 Slowakei, 29 Estland, 30 Dänemark, 31 Niederlande, 32 Schweiz, 33 Moldau, 34 Belgien, 35 Albanien, 36 Nordmazedonien
 
und elf weitere kleine Staaten unter 25.000 Quadratkilometern

 

 

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer