slideshow 2 slideshow 3 slideshow 4 slideshow 5 slideshow 6 slideshow 7 slideshow 8

Porz Köln NRW News Porzer Illustrierte www.porz-illu.de

16 Stadtteile, viele Veedel                                                               

Highlights 2021: 16 Orte, die Du in Porz besuchen solltest!

  • Poll
  • Urbach
  • Wahnheide
  • Zündorf

Unser TV (folgt)                                                                               

Ensen Westhoven: Auf Rollator angewiesene Frau angefahren - Fahrer des E-Scooters flüchtet

Die in Porz ungeliebten E-Scooter werden oft von einer zweifelhaften Kundschaft genutzt, die Bezirksvertretung möchte die E-Scooter aus dem Bezirk verbannen. Fahrräder sind ökologischer. Nun kam es zu einem weiteren Vorfall. Ein bislang unbekannter Mann hat mit einem E-Scooter am Freitagnachmittag (8. Oktober) gegen 12.30 Uhr eine 59 Jahre junge und auf den Rollator angewiesene Frau auf dem Gehweg der Berliner Straße in Porz Westhoven angefahren.

Die Porzer Illustrierte - porz-illu

Willkommen auf den Seiten der Porzer Illustrierten,

Die Illu ist ein Projekt des MedienService-Geis (Jochen Geis).

Kurz zum  Format der Zeitschrift

Grundsätze

"Ich widerspreche Intellekt ohne Disziplin, ich widerspreche Macht ohne konstruktives Ziel."
Der Vulkanier Spock aus Raumschiff Enterprise dessen Handgruß "Langes Leben und Frieden" weltbekannt wurde

NRW verfügbare Jahreseinkommen 2019

Im Durchschnitt verfügten die Bürger NRWs pro Kopf über 23.093 Euro im Jahr
Platz 1 Attendorn (Kreis Olpe) 53.601 Euro
Platz 2 Schalksmühle (Märkischer Kreis)  37.686 Euro
Platz 3 Meerbusch (Rhein Kreis Neuss) 34.194 Euro
Die Großstädte am Rhein:
Düsseldorf mit 27.199 Euro
Köln mit 23.339 Euro sind abgeschlagen, deren Bewohner sind zudem von hohen Mietpreisen betrofen
Noch schlimmer einige Städte im Ruhrgebiet, allerdings sind dort die Lebenshaltungskosten wesentlich geringer.
Gelsenkirchen zum Beispiel mit 17.015 Euro

Gartenbau: Mehr Lohn für Beschäftigte

IG BAU rät zu Lohn-Check | 950 Beschäftigte in Köln
Garten- und Landschaftsbau: Löhne steigen um 5,7 Prozent
 

Zukunft: Analogräder statt E Scooter, Muskeln statt Akku

Für Abokunden kostenfrei, acht der neun Stadtbezirke bereits eingeplant, in Mülheim wurden nun 12 Stationen errichtet
Gegen das Ärgernis E-Scooter gibt es die Alternative Fahrrad. Es verbraucht keinen Strom, benötigt keinen umweltschädlichen Akku, es ist sogar, wenn unfall- und abgasfrei, gesund für den Fahrer und die Fahrerin. Die KVB setzt auf die gute Alternative, die Politik in Köln könnte diese Regelung allgemein durchsetzen, E- Mobilität statt Muskelmobilität ist kein Fortschritt!
Im Stadtbezirk Mülheim wurden zwölf Stationen eröffnet

Porz: Bewaffneter Raubüberfall auf Wettbüro

Am 4 Oktober um 11 Uhr
Nach einem bewaffneten Raubüberfall in einem Wettbüro in Köln-Porz am Montagmorgen (4. Oktober) sucht die Polizei Köln einen 20 bis 25 Jahre alten, etwa 1.75 Meter großen, schlanken Mann. Er soll die Angestellte des Wettbüros auf der Mühlenstraße gegen 11 Uhr mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe von Bargeld gezwungen haben. Mit seiner Beute flüchtete der Unbekannte, der einen grau-weißen Kapuzenpullover und eine Jeans sowie eine schwarze Mund-Nasenbedeckung trug, über den Parkplatz.
 

Digitalisierung: Krankenhaus Porz am Rhein startet digitale Pflegedokumentation

 
Bild: Die Gesundheits- und Krankenpflegerinnen Leyla Kunt und Carmen Keck mit den Dokumentationsmethoden im Vergleich: Tablet und Aktenstapel. Bildquelle: Krankenhaus Porz am Rhein

Zwei weitere Kindergärten heute in Köln eröffnet

Zwei neue Kindergärten in Köln (Braunsfeld / Zollstock) bieten Platz für insgesamt 130 Kinder – Schwerpunkte liegen auf kultureller Bildung und dem pädagogisch wertvollen Einsatz von digitalen Medien.
Köln, 4. Oktober 2021 Tolle Nachrichten für Kinder und Familien in Köln! Gleich zwei neue FRÖBEL-Kindergärten öffnen ihre Türen. 

Mieterinnen und Mieter machen mobil gegen die Preissteigerungen

Es wird in den beiden nördlichen rechtsrheinischen Stadtbezirken demonstriert
Neubauwohnungen lassen den Mietspiegel steigen, bundesweiter Aktionstag
Das Solidaritätsnetzwerk Köln ruft für Samstag um 14:00 bei Kalk Markt zu einer Demonstration unter dem Motto „Nein zur Verdrängung in Kalk, Mülheim und ganz Köln!“ auf.

Gremberghoven: Mitgliederversammlung 2021 des ESV

Am Freitag, den 22. Oktober, findet um 19.00 Uhr die Mitgliederversammlung des Eisenbahner-Sport-Vereins Grün-Weiß Gremberghoven 1928 e.V. im Schützenhaus Ensen-Westhoven, Gremberghovener Straße 13, 51149 Köln, statt. Alle Mitglieder sind hierzu herzlich eingeladen.
Die Versammlung findet unter Beachtung der 3G-Regel statt. Ein Nachweis ist erforderlich. Um Anmeldung wird gebeten unter info@esv-gremberghoven.de oder 02203 8066827.
Anträge zur Tagesordnung können bis zum 17. Oktober eingereicht werden.

TH Köln zeichnet Architekturstudentinnen und Studenten aus

Die Absolventinnen und -absolventen Konstantin Holz, Elena Groger, Jonas Kallenbach, Felix Roeder, Philipp Geuenich und Mona Ebelt (v.l.n.r.) erhielten die mit jeweils 1.000 Euro dotierten Masterpreise für ihre herausragenden Abschlussarbeiten. (Foto: Heike Fischer/TH Köln)
Die namhafte Fakultät für Architektur der TH Köln verleiht Masterpreise an sechs Studierende

Pänz op Jöck: Günstig mit Bus und Bahn durch die Herbstferien

Mit Bussen, Zügen und Bahnen sind Kinder und Jugendliche in ganz NRW für 29,90 Euro mobil

ÖPNV rrh.: Die neue Brücke könnte den Bahnverkehr stärken

Bild (Ausschnittvergrößerung aus Erläuterungsbericht Stadt Köln)
Zwischen Köln und Bonn gibt es unzureichende Bahnverbindungen, insbesondere rechtsrheinisch und den Rhein überquerend. Nun könnte wenigstens ein rechtsrheinisches Pendant zu den linksrheinischen Linien 16 und 18 realisiert werden, insbesondere Niederkassel, eine Stadt ohne jede Bahnverbindung mach sich stark.

Elsdorf: Weiteres Baugebiet geplant

Immer mehr Acker- und Grünfläche weicht in Porz einer Neubebauung, viele Porzerinnen und Porzer sehen dies sehr kritisch.
Andererseits verlassen grade viele junge Familien Köln, da ein Wohnen in unserer Stadt kaum noch bezahlbar ist. Zuwachs bekommt die Stadt vor allem durch Migration. Angebot und Vermietungspraxis können regulierend einwirken. In diesem Fall wurde möglichst klimafreundlich und unter Einbeziehung aller Interessierten geplant.
Rat beschließt Bebauungsplan "Fuchskaule"

Seiten

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer